9. Februar 2016

Rezension zu „London Love“ von Larissa Wolf

Wenn zwei Lebenswege sich kreuzen kann Liebe entstehen...
© Larissa Wolf






Titel: London Love
Autorin: Larissa Wolf

Seiten: ca. 374
Genre: Liebe
Reihe: Nein

gelesenes Format: E-Book

„Zwei Menschen. Zwei Schicksale. Eine Liebesgeschichte. Während Josh mit seiner Sozialphobie zu kämpfen hat, die bisher nur mit mäßigem Erfolg behandelt wurde, steht Annie kurz vor dem Abschluss an einer renommierten Londoner Schauspielschule. Als sie für ihre letzte Aufführung eine Krebskranke darstellen soll, fühlt sie sich zu sehr an ihre eigene Krankheitsgeschichte zurückerinnert und droht unter den aufkeimenden Gefühlen zu ersticken. Bei einem Gruppenausflug mit der gemeinsamen Psychologin stehen sich Josh und Annie erneut gegenüber und erkennen, dass jeder mit den eigenen Dämonen schwer zu kämpfen hat. Können sie gemeinsam mehr erreichen als alleine?“ (Quelle: http://www.larissawolf.de/2015/03/coverenthullung-klappentext-london-love.html)



Ich bin bei diesem Buch vor allem durch das Cover aufmerksam geworden. Es ist weiß und hat unten einen Scherenschnitt von London Dieser ist aber nicht wie üblich schwarz/weiß, sondern bunt. Und das spiegelt einen Teil der Thematik, nämlich die Individualität und die Unterschiedlichkeit von Menschen und auch von menschlichen Problemen wieder.

Das Buch war durch den flüssigen Schreibstil gut und angenehm zu lesen. Durch viele Gedankengänge bekam meinen einen sehr guten Einblick in die Gefühlswelt der Personen. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Annie und Josh erzählt. Die Perspektive ist dabei jeweils zu Anfang des Kapitels gekennzeichnet, sodass es für den Leser schön übersichtlich ist.

In dem Buch geht es thematisch vor allem um Liebe, Krankheiten, Ängsten und ihrer Überwindung, Verständnis und Vertrauen. Mir hat das Buch, trotz der sehr ernsten Schicksale der Protagonisten nicht so sehr auf die Stimmung gedrückt, wie ich gedacht habe. Es ist an vielen Stellen sehr amüsant und man schmunzelt und freut sich mit den Protagonisten über ihre Fortschritte.
Hin und wieder gibt es zwar kleine Unstimmigkeiten, über die man aber gut hinweg sehen kann.

Die Charaktere in dem Buch sind allesamt sehr liebevoll gestaltet und man fühlt richtig mit ihnen mit. Ich bin besonders ein Fan von Josh geworden. Ich fand es immer richtig süß, wie er über sich selbst erstaunt war, wenn er etwas wider erwarten geschafft hat. Ich habe mich immer richtig gefreut wenn er Fortschritte gemacht hat.
Annies Charakter fand ich auch sehr interessant, da sie trotz ihrer Vergangenheit eine so starke Persönlichkeit ist. Sie ist sehr authentisch dargestellt.
Auch alle anderen Nebencharaktere sind sehr individuell und auf ihre eigene Art und Weise wirklich schön ausgedacht.


Das Buch hat mir wirklich gut gefallen, besonders Josh, der mir richtig ans Herz gewachsen ist. Ich bin ein echter Fan von Josh und Granny geworden! Die beiden waren meine Lieblinge in dem Buch! Die Story ist sehr emotional und schön zu lesen! 

Ich vergebe 4 von 5 möglichen Büchern.

   





1 Kommentar:

  1. Huhu :)

    Tolle Rezi. Dieses Buch liegt schon seit einer gefühlten Ewigkeit auf meinem SUB :D Bin damals auch durch das Cover auf dieses Buch aufmerksam geworden und habe es dann direkt bei der Autorin bestellt. Ich glaube ich sollte es demnächst wirklich mal lesen :D

    Liebste Grüße und noch einen schönen rest Sonntag

    Nicky
    The Infinite Bookshelf

    AntwortenLöschen