21. März 2016

Rezension zu "Detox ganz grün" von Iris Lange-Fricke

Es wird grün im Glas...
© Trias Verlag (Thieme)

Titel: Detox ganz grün
Autor: Iris Lange- Fricke
Seiten: 144
Genre:Sachbuch, Kochbuch
Reihe: Nein


gelesenes Format: Broschiert

„Mit green Detox zu mehr Vitalität Müde, antriebslos und ausgepowert? Und darüber ziemlich genervt? Wir haben einen Vorschlag für Sie: Machen Sie doch einfach Grünkohl, Blattgrün, Kräuter und Co. zu Ihren neuen besten Freunden. Diese Lebensmittel sind randvoll mit Chlorophyll, Bitterstoffen und anderen wertvollen Vitalstoffen. Und das hilft, zu entgiften, die Körperspeicher wieder aufzufüllen und von innen heraus zu strahlen! In diese veganen Rezepte kommt nur das Allerbeste - und (fast) nur Grünes! Starten Sie mit einem Detox-Porridge oder "Green Granola" in den Tag, genießen Sie mittags einen Portulaksalat mit Pistaziendressing und krönen Sie den Abend mit einem grünen Ratatouille auf Linsengemüse. Und natürlich gibt?s auch grüne Kleinigkeiten für den Hunger zwischendurch, ja sogar süße grüne Versuchungen. Holen Sie sich die pure Energie in die Küche - und verhelfen Sie Körper & Geist zum Neustart!“ (Quelle: https://www.thieme.de/shop/Ernaehrung-allgemein/Lange-Fricke-Detox-ganz-gruen-9783830483977/p/000000000291040101) 



Dieser Ratgeber vom Trias Verlag und bietet einen guten Einstieg in die Detox Ernährung. Für mich ist dieses Thema sehr spannend, da Detox ja momentan stark im Kommen ist. Ich selbst ernähre mich weitesgehend gesund (ja, auf ein Stück Schokolade kann ich einfach nicht verzichen ;) ), habe mich aber noch nie so bewusst mit dem Thema auseinandergesetzt.
Das Buch umfasst 143 Seiten, von denen die ersten 40 Seiten vielseitige Informationstexte rund um das Thema Detox und grüne Ernährung enthalten. Die restlichen Seiten sind gut gefüllt mit 86 Rezepten mit mehr oder weniger exotischen Zutaten.
Die Informationstexte waren sehr einfach und verständlich geschrieben, sodass ich einen guten ersten Eindruck von der Thematik bekommen habe und wusste, worauf ich mich einlasse. Der Rezeptteil ist geordnet nach Smoothies, Suppe, Salats, Greenies, Dips und süßen Gerichten. Es ist also für jeden Geschmack und auch für jede Tageszeit etwas Passendes dabei.

Von den Rezepten her hat mich leider nicht ganz so viel angesprochen, da ich zum einen als Allergikerin auf Nüsse verzichten muss und diese leider in vielen Rezepten enthalten sind.
Zum anderen waren mir einige Zutaten einfach „zu“ exotisch (manche Namen habe ich in diesem Buch zum ersten Mal überhaupt gelesen). Die einfacheren Zutaten hat man problemlos im Supermarkt bekommen.

Natürlich habe ich auch einige Rezepte, zu Beispiel den Apfel-Spinat-, und den Kiwi-Gurken-Feldsalat Smoothie, oder auch das Basilikumeis am Stiel (MEGA LECKER!) ausprobiert. Sehr hilfreich waren dabei die kurzen und sehr übersichtlichen Anleitungen. Damit gelang jedes ausprobierte Gericht in der vorgegebenen Zeit. Was mir besonders an den Rezepten gefällt, ist dass sie ganz einfach zuzubereiten sind, dank des Mixens.
Ein Problem, was sich bei meinen Zubereitungen immer wieder auftat war das Zuschlagen des Buches. Ich musste die Seiten also immer irgendwie beschweren, was ich bei Büchern aber eigentlich nicht so gerne mache.
Was ich außerdem sehr schade fand war, dass es zwar einige Bilder zu den Rezepten gab, aber eben leider nicht zu allen. Und bei vielen grünen Endergebnissen fragt man sich da schon „Soll das so aussehen?“

Insgesamt hat mir dieses Buch vom Aufbau und von den Rezepten her gut gefallen. Ich habe ein paar Anregungen bekommen und werde das ein oder andere Rezept bestimmt noch einmal machen.


Ein gut verständlicher Ratgeber mit vielen Rezepten, der sich sehr gut für den Einstieg in die „Detox“- Thematik eignet!

Ich vergebe 4 von 5 möglichen Büchern!

    

Mehr Infos zum Buch findet ihr hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen