19. März 2016

Rezension zu „Wish u were dead“ von Todd Strasser (alias Motron Rhue)

Erstklassiger Jugendthriller und ein Muss für alle Thriller- Fans
© Carlsen Verlag






Titel: Wish u were dead
Autor: Todd Strasser (alias Morton Rhue)

Seiten:272
Genre: Thriller, Jugend
Reihe: Nein

gelesenes Format: Taschenbuch



„In ihrem Blog wünscht "an-G-kozzt" ihren Mitschülern Lucy, Adam und Courtney den Tod. Kurz darauf verschwinden Lucy und Adam. Die 16-jährige Madison beginnt der Sache nachzugehen. Haben die seltsamen Mails, die sie in letzter Zeit bekommt, etwas damit zu tun? Und warum zieht sich Tyler, den sie so anhimmelt, immer weiter von ihr zurück? Als dann auch noch Courtney vermisst wird, bricht Panik aus. Und Madison bekommt unerwarteten Besuch.“ (Quelle: https://www.carlsen.de/pdf/wish-u-were-dead/17921)


Als großer Jugendthriller- Fan musste ich mir dieses Buch einfach zulegen und habe es nicht im Geringsten bereut. Ich habe dieses Buch innerhalb von wenigen Tagen im Urlaub verschlungen und um es vorab zu sagen: Ich finde das Buch echt genial!

Die Thematik, die in diesem Buch behandelt wird ist ziemlich realistisch, da es in jeder Kassenstufe immer die Angesagten und Coolen gibt, die eine Clique bilden und die andere irgendwie ausgrenzen und mobben. Auch dass sich eine Bloggerin darüber im Internet beklagt ist in der modernen Welt, in der quasi das ganze Leben über das Internet läuft, eine geläufige Methode um seine Meinung anonym zu äußern. Dass man manchen Leuten etwas Schlechtes wünscht, kennen, denke ich auch viele. Doch dass das im Buch dann Realität wird lässt den Leser nachdenklich werden.
Das Buch ist mal aus der Sicht von einem Blogger, und mal aus der Sicht der 16- jährigen Schülerin Madison geschrieben. Während des Lesens bleibt es lange spannend und man rätselt mit, um wen es sich bei dem Blogger/der Bloggerin handelt. Dies wird auch erst spät aufgeklärt, sodass es lange spannend bleibt.
Als Leser rätselt man die ganze Zeit, wer hinter Lucys und Adams Verschwinden steckt und es bleibt durchgängig spannend. Die Story geht zügig voran und es passieren laufen neue Dinge, mit denen man nicht gerechnet hat. 
Immer wieder verdächtigt der Leser neue Personen und es bleibt bis auf die letzten Seiten mit einem großen Showdown spannend.
 
Das Ende überraschte mich persönlich total und gerade das macht das Buch für mich noch einmal besonders toll, weil ich leider auch schon einige Bücher gelesen habe, in denen das Ende und der Täter schon voraussehbar sind. Das Motiv des Täters/der Täterin/von den Tätern war gut nachvollziehbar und somit war der Abschluss eine runde und gelungene Sache.
Dazu kommt noch, dass der Schreibstil einfach super ist, sodass sich das Buch sehr flüssig lesen lässt und man das Buch durch die viele Spannung kaum aus den Händen legen möchte.


Ich liebe dieses Buch und empfehle es jedem weiter, der gerne WIRKLICH GUTE JUGENDTHRILLER liest! Der Autor hält die Spannung im Buch konstant hoch, sodass die Handlung den Leser richtig fesselt und ihn immer wieder auf neue Fährten schickt, bis er am Ende ein grandioses Finale erlebt mit dem keiner gerechnet hat! 
Meine Empfehlung: Lest dieses Buch definitiv, es lohnt sich!!

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Büchern!
 
    

Willst du mehr Infos zum Buch? Die findest du hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen