29. April 2016

Rezension zu „Victoria Street No. 17 - Das Geheimnis der Schildkröte“ von Janet Foxley

Komm mit auf die magische Suche nach Toms verschwundener Mutter …

© FISCHER KJB

Titel: Victoria Street No. 17 - Das Geheimnis der Schildkröte
Autor: Janet Foxley
Seiten: 256
Genre:Kinderbuch, Fantasy
Reihe: Nein



gelesenes Format: gebunden
„Magische Kräfte? Von Zeit zu Zeit könnte wohl jeder welche gebrauchen! Aber für Tom ist es zuerst ein Schock, als er erfährt, dass seine verschwundene Mutter zaubern konnte und auch er über Zauberkräfte verfügt. Die kommen ihm jetzt aber gerade recht. Denn er muss eine Schildkröte finden, in die seine Mutter verwandelt worden ist, und den Zauber rückgängig machen. Und dafür hat er nur sieben Tage Zeit!“ (Quelle: http://www.fischerverlage.de/buch/victoria_street_no_17_das_geheimnis_der_schildkroete/9783737340229)

Ich habe von diesem Buch zuerst das Hörbuch gehört und dann das Buch ebenfalls gelesen, weil ich das Hörbuch einfach von der Geschichte her so toll fand.

Das Cover von dem Buch selbst hätte mich in der Buchhandlung vermutlich nicht direkt angesprochen. Es wirkt sehr dunkel und irgendwie nicht so besonders. Da ich die Geschichte aber bereits kenne erkenne ich natürlich das Haus, die Figuren und auch die Tiere darauf wieder und weiß was sie zu bedeuten haben.

Ich habe beim Lesen sehr gut und schnell in die Geschichte rein gefunden und konnte der Story stets gut folgen. Der Schreibstil ist sehr einfach und flüssig, sodass man beim Lesen gut voran kommt.
Alles ist sehr gut und detailliert beschrieben, sodass ich mir die Figuren und Orte und auch die Handlungen sehr gut vorstellen konnte. Einige der Szenen waren wirklich zum schmunzeln!

Die Handlung der Geschichte finde ich an sich einfach genial! Ich war zwar zunächst skeptisch, da man mittlerweile ja allerhand Magieformen und Beschreibungen kennt, doch ich war sehr schnell begeistert. Ich finde die Magie bekommt in diesem Buch eine „Charmante und sympathische Art“, wenn man das so sagen kann. Sie wirkt nicht kompliziert, sondern sehr nachvollziehbar. Das gefällt mir besonders in Hinblick darauf, dass es sich bei diesem Buch um ein Kinderbuch handelt.
Die Geschichte bleibt permanent sehr interessant und spannend, da auf der Suche nach Toms verschwundener Mutter ständig etwas Neues passiert und sich neue magische Begebenheiten ereignen, mit denen man zuvor einfach nicht gerechnet hat. Die Spannung nimmt so an keiner Stelle des Buches ab und man fiebert bis zum Ende hin mit!

Die Charaktere in dieser Geschichte sind allesamt sehr liebevoll beschrieben worden. Es gibt Tom, der sich erst einmal langsam an die Existenz von Magie gewöhnen muss; Granny, mit ihrer liebevollen Strenge und Rike, Toms Cousine, die irgendwie permanent rebelliert und ständig die bessere Zauberin sein will.

Ob die drei es schaffen Toms verschwundene Mutter zu finden? Lest es selbst, es lohnt sich auf jeden Fall!


Ein sehr schönes Kinderbuch für Kinder ab 10 Jahre (und älter) mit jeder Menge Spannung, unerwarteten Wendungen, viel Witz und einer Menge Magie!

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Büchern!



Mehr Infos und eine Leseprobe findest du hier!

1 Kommentar:

  1. Hallo Sabrina,
    das Cover des Buches hat dafür mich die Tage im Buchladen angesprochen. Was daran liegt, dass sie es gut in Szene gesetzt haben und dies hat meine Neugier geweckt.
    Dies hier jetzt rezensiert zu sehen, bestärkt meinen Kauf und lässt mich auf das Buch freuen.
    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen