22. Juni 2016

Mein Lesemonat Mai

Mein Lesemonat 




In diesem Monat habe ich wieder ein bisschen was gelesen, wo es in diesem Monat nicht ganz so viele Bücher waren wie sonst. Das liegt unter anderen daran, dass ich drei Bücher zwar angefangen, sie in diesem Monat aber leider nicht beenden konnte. Aber dafür kommen dann im Juni mehr :D

Insgesamt gelesene Seiten diesen Monat: 1.223 Seiten


1. Victoria Scott: Feuer& Flut
   (HC, deutsch, cbt Verlag)


Inhaltsangabe:
© Random House- cbt Verlag

Die 17-jährige Tella zögert keine Sekunde, als sie eine Einladung zum mysteriösen Brimstone Bleed erhält, einem tödlichen Wettrennen, das sie und andere Teilnehmer durch einen tückischen Dschungel und eine sengend heiße Wüste führt. Als Preis winkt das Heilmittel für ihren todkranken Bruder. Zur Seite steht ihr ein Pandora, ein genetisch verändertes Tier, das sie bei ihrer Aufgabe unterstützen soll. In ihrem Fall ist es ein Fuchs namens Madox, und gemeinsam kämpfen sie sich durch die erste Etappe des mörderischen Rennens. Doch es kann nur einen Sieger geben, und jeder Teilnehmer ist bereit, sein Leben für das eines geliebten Menschen aufs Spiel zu setzen. Tella muss mehr über das Brimstone Bleed erfahren, bevor ihre Zeit abläuft. Doch dann verliebt sie sich in den mysteriösen Guy – und alle freundschaftlichen Gefühle scheinen dahin, als es auf die Zielgerade zugeht … (Quelle:http://www.randomhouse.de/Buch/Feuer-&-Flut/Victoria-Scott/e449661.rhd)


Seitenanzahl: 420 Seiten

Kurze Meinung: Dieses Buch hatte einen tollen Schreibstil, eine wirklich interessante Handlung mit vielen sympathischen Charakteren und jede Menge Action und Spannung! Es hat mir sehr gut gefallen!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2. Jay Asher: Tote Mädchen lügen nicht
(TB, deutsch, cbt Verlag)


© Random House- cbt Verlag
Inhaltsangabe:
Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf „Play“ – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ... (Quelle:http://www.randomhouse.de/Buch/Tote-Maedchen-luegen-nicht/Jay-Asher/e291020.rhd)

Seitenanzahl: 283 Seiten


Meine Meinung: Das Buch hatte eine durchweg sehr bedrückende Stimmung und machte mich sehr nachdenklich. Es war sehr gut geschrieben, trotzdem würde ich es nicht noch einmal lesen. 


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


3.  Ann Brashares: Wer weiß was morgen mit uns ist
(HC, deutsch, cbj Verlag)

Inhaltsangabe:
© Random House- cbj Verlag
Die 17-jährige Prenna lebt mit ihrer Mutter in New York, seit sie zwölf ist. Doch was vorher war und wo sie herkommt, darf sie niemandem erzählen. Ein Virus hat Millionen Opfer gefordert, und zusammen mit wenigen anderen Menschen ist es Prenna gelungen, in unsere Gegenwart zu entkommen. Jetzt tut sie alles, um ihre Herkunft geheim zu halten. Dabei gelten strenge Regeln für Prenna: möglichst kein Kontakt zu den Mitschülern, nicht mehr Worte als nötig. Sich mit einem Jungen aus der Schule zu verabreden, ist ausgeschlossen. Prenna hält sich daran. Bis zu dem Tag, an dem ihr Ethan begegnet und sie sich Hals über Kopf verliebt …(Quelle: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Wer-weiss,-was-morgen-mit-uns-ist/Ann-Brashares/cbj/e478176.rhd)

Seitenanzahl: 314 Seiten

Meine Meinung: Bei diesem Buch habe ich mir zunächst aufgrund des Covers etwas anderes von der Handlung her erwartet. Doch das ist positiv, denn meine Erwartungen wurden bei weitem übertroffen! Ein richtig geniales Buch!
Ich habe es bereits weitergetauscht, damit andere sich auch von der Story überzeugen lassen können. 


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

18. Veronika Bicker: Schmetterlingsschatten
(Broschiert, deutsch, Arena Verlag)

Inhaltsangabe:
© Arena Verlag
Im Wald hat man die Leiche eines Mädchens gefunden. Elena würde am liebsten davonrennen. Wieder kommt alles hoch, was sie krampfhaft zu vergessen versucht: Der Tod ihrer Schwester Laura vor einem Jahr. Ganz in der Nähe des Ortes, an dem man das tote Mädchen gefunden hat. Gibt es da einen Zusammenhang? Und war Lauras Tod wirklich ein Unfall? (Quelle: http://www.arena-verlag.de/artikel/schmetterlingsschatten-978-3-401-06177-1)

Seitenanzahl: 206 Seiten

Meine Meinung: Ein wie ich finde solider, und für Arena typischer Thriller. Dieses Buch befindet sich ebenfalls nicht mehr in meinem Besitz (ich habe es weiter getauscht). 



Kommentare:

  1. Huhu,

    mein Lesemonat Mai sah seeeehr leer aus... Was nicht daran lag, dass ich nicht wollte. Es kamen andere Dinge dazwischen, dies war also mein schlechtester Lesemonat überhaupt :D

    Bis jetzt habe ich nur Tote Mädchen lügen nicht gelesen, das ist aber schon zwei Jahre her und wenn ich ehrlich bin weiß ich gar nicht mehr so wirklich wie ich es fand...

    Ansonsten wollte ich noch sagen: Danke, dass du an meiner Aktion teilnehmen möchtest! Natürlich Folge ich dir auch hier und auf Facebook :)


    Liebe Grüße,
    Sina :)

    http://weltderleseeulen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das freut mich :)

      Ich lese auch mal mehr mal weniger in den Monaten, dass ich echt immer ziemlich unterschiedlich :P
      Auch je nachdem wie spannende ich die Bücher finde. ;)
      Ich freue mich schon sehr auf deine Aktion! :)

      Löschen