29. Juni 2016

Rezension zu „Glück ist, wenn man trotzdem liebt“ von Petra Hülsmann

Eine leichte und schöne Sommerlektüre :)

© Bastei Lübbe

Titel: Glück ist, wenn man trotzdem liebt
Autor: Petra Hülsmann

Seiten: 414
Genre: Roman
Reihe: Nein

gelesenes Format: Taschenbuch


„Es gibt Dinge, die Isabelle absolut heilig sind: ihre Daily Soap. Ihre Arbeit in einem schönen Blumenladen. Und das tägliche Mittagessen im Restaurant gegenüber. Überraschungen in ihrem geregelten Leben kann sie gar nicht leiden. Doch dann wird "ihr" Restaurant von dem ambitionierten Koch Jens übernommen - und der weigert sich nicht nur, ihr Lieblingsgericht zuzubereiten, sondern sorgt auch sonst für Chaos in Isabelles wohlgeordneter Welt. Während sie alles wieder in ruhige Bahnen zu lenken versucht, ahnt sie aber schon bald, dass es vielleicht gerade die Überraschungen sind, die ihr Leben reicher machen ...(Quelle: https://www.luebbe.de/bastei-luebbe/buecher/frauenromane/glueck-ist-wenn-man-trotzdem-liebt/id_5380130)

Ich bin durch dieses Buch in der LB Lesechallenge aufmerksam geworden. Im Laden hätte es mich eher nicht angesprochen. Dazu ist das Cover zwar schön, aber für meinen Geschmack einfach zu unscheinbar und zu schlicht.
Ich kam von Anfang an in die Geschichte rein und konnte der Handlung gut folgen. Der Schreibstil war sehr leicht, sommerlich und locker, sodass die Stimmung das ganze Buch über sehr entspannt und losgelöst war. Das hat mir gut gefallen, denn so kam im im Buch zügig voran.

Die Protagonistin Isa fand ich von Anfang an ziemlich sympathisch und interessant, einfach weil ihr Lesen so strukturiert war und dann plötzlich komplett aus den Fugen geraten ist. Dies lag an Jens. Dem männlichen Protagonisten in dem Buch. Ich war von Anfang an ein Fan von ihm. Schließlich ist er Koch. Und Männer die kochen können liegen bei mir immer sehr weit vorne auf der Sympathie- Liste ;)
Auch die anderen Charaktere, denen man im Laufe des Buches begegnet ist, waren wirklich gut durchdacht und alle in ihrem Auftreten und Wesen sehr authentisch. Das hat mir ebenfalls richtig gut gefallen.
Die Geschichte beginnt langsam und seicht und steigert sich auch nur mäßig, sodass die Stimmung auch immer eine ähnliche ist. Da hätte ich für meinen Geschmack gerne noch mehr Abwechslung gehabt.
Es ist alles in allem ein wirklich schöner und erfrischender Sommerroman mit tollen Charakteren und viel Herz und Humor. Ich würde dieses Buch weiterempfehlen. 


Ich vergebe 4 von 5 möglichen Büchern.

    

Mehr Infos zum Buch und eine Leseprobe findest du hier.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen