10. Juli 2016

Rezension zu „Azur- Wenn eine Diebin liebt“ von Sabine Schulter

Die Diebin und der Behüter- zwei Gegensätze und so ;) 


© Books on Demant

Titel: Azur- Wenn eine Diebin liebt
Autor: Sabine Schulter
Seiten: 260
Genre: Romantasy
Reihe: Ja (Bd.1)


gelesenes Format: E- Book
„Jess ist die beste Traumdiebin des Landes und unter ihrem Namen Azur fast zu einem Mythos aufgestiegen. Allerdings verabscheut sie das Stehlen und will lieber ein ganz normales Leben führen, wie jeder andere auch. Doch lässt Saphir, der Chef der Diebe, das nicht zu. Er hat sie in der Hand, entscheidet über ihr Leben und ihren Tod. Jess hat das weitestgehend akzeptiert. Bis sie Cedric und seine Freunde Vincent, Julian und Leander kennenlernt. Die vier sind Behüter, die nur dafür zuständig sind, Traumdiebe zu fangen: also sie. Doch die vier bieten ihr als Jess, nicht ahnend, dass sie eine Diebin ist, eine unvergleichliche Freundschaft an, die in ihr den Wunsch schürt, von der kriminellen Welt der Diebe fort zu kommen. Vor allem als sie spürt, welche Anziehungskraft Cedric auf sie ausübt, zerbröckelt ihr altes Leben. Sie kann und will Cedric nicht entfliehen. Doch sie weiß ganz genau, dass sie kein Mitleid von ihm zu erwarten hat, wenn er herausfindet, dass sie eine Diebin ist.“ (Quelle: http://www.sabineschulter.de/start-news/azur-die-traumdiebin/)

Auf dieses Buch bin ich…wieder mal (wie fast immer) durch das tolle Cover aufmerksam geworden. Ich finde das Blau einfach so schön! *-* Es wirkt so mystisch und geheimnisvoll. Mich hat es sehr schnell in seinen Bann gezogen und neugierig gemacht, dass ich das Buch direkt angefragt habe und auch das Glück hatte es rezensieren zu dürfen!

Und um es vorab zu sagen: Ich bin so froh darüber, dass ich es gelesen habe!

Den Anfang und somit der Einstieg in die Geschichte fand ich sehr gelungen, da man der Traumdiebin Azur begegnet und sie bei ihrem Diebeszug begleitet. Auf diese Art wird der Leser ganz entspannt in eine Welt eingeführt, in der es Diebe gibt die Träume stehlen, in der mit Traumperlen gedealt wird und in der es auch die Behüter gibt, die die Diebe aufhalten sollen. Diese Einführungen und Anfänge in Büchern sind für mich manchmal wirklich ein Knackpunkt. Es gab schon Bücher, bei denen ich mit dem Setting nicht zurecht kam, einfach weil nichts erklärt wurde.
Das ist in diesem Buch aber wirklich super gelöst!

Im Laufe der Geschichte lernt man sowohl Azur als Diebin (die im Privatleben Jess heißt), wie auch die Behüter Cedric, Vincent, Leander und Julian kennen. Mir waren alle auf Anhieb sympathisch. Das habe ich auch nicht so oft :D
Durch diese Sympathie war auch die Atmosphäre beim Lesen durchweg positiv und locker. Das hat mir gut gefallen.


Der besondere Fokus der Geschichte liegt auf Azur und Cedric.

Ich fand Jess als Figur sehr spannend, da sie nicht nur eine Diebin ist, sondern versucht auch ihr Privatleben in den Griff zu bekommen und die Arbeit im Dekoladen, das Studium und die Diebesarbeit zu koordinieren. Als sie dann noch auf Cedric trifft wird ihre Situation nicht gerade einfacher.
Cedric ich ein Vollblutbehüter, der Diebe verabscheut und sich für einen Kampf gegen sie verschrieben hat und seinen Job gewissenhaft macht. Ich bewundere diese Entschlossenheit und die Festigkeit seiner Einstellungen.
Umso mehr hat es mir gefallen, dass Jess es ihm irgendwie angetan hat und dadurch seine Einstellungen ziemlich ins Wanken geraten.

Das Buch ist abwechselnd aus Cedrics und aus Jess‘ Sicht geschrieben, was ich sehr schön fand, da ich so beiden Figuren gefühlt sehr nah war und ihre Gedanken- und Gefühlswelt einfach sehr gut nachvollziehen konnte.
Die Liebesgeschichte der beiden steht in diesem Buch im Vordergrund. Das finde ich aber voll in Ordnung, da es diese Basis braucht, um im Folgeband die Handlung weiter aufzubauen und größer aufzuziehen.

Der Verlauf der Story bestand aus einer guten Mischung aus Actionszenen und „entspannten“ Settings. Dazu kann dann noch ein super schöner, flüssiger Schreibstil, der dazu führte, dass ich das Buch oft nicht aus der Hand legen konnte, weil ich einfach immer wissen wollte wie es weitergeht.

Am Ende des Buches gibt es natürlich einen Cliffhanger, der mich sehr neugierig auf den zweiten Band gemacht!

Ein wirklich toller Auftakt zu einer Reihe mit einem außergewöhnlichen Setting und doch dem richtigen Maß an Realismus! Einfach genial!

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Büchern!

    



Mehr Infos zur Buchreihe und zur Autorin, sowie eine Leseprobe findest du hier.



1 Kommentar:

  1. Hi Sabrina,

    das Buch hört sich wirklich interessant an *_*

    Ich folge dir auch schon eine Zeit lang <3

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen