13. Juli 2016

Rezension zu „Game“ von Anders de la Motte

Wie weit würdest du gehen um zu den Besten zu gehören?

© Random House- Heyne Verlag


Titel: Game
Autor: Anders de la Motte
Seiten: 432
Genre: Thriller
Reihe: Ja (Band 1)


gelesenes Format: Taschenbuch

„Spiel um dein Leben! Als Henrik Pettersson, kurz HP genannt, noch leicht benommen von der letzten durchzechten Nacht, im Zug nach Stockholm ein Handy findet, steckt er es kurzerhand ein und überlegt, es zu Geld zu machen. Doch plötzlich erscheinen folgende Worte auf dem Display: WANNA PLAY A GAME? HP zögert, drückt dann aber auf YES. Und damit beginnt das Spiel und der allergrößte Nervenkitzel, den er je erlebt hat – bis es irgendwann um sein eigenes Leben geht.“ (Quelle: http://www.lovelybooks.de/autor/Anders-de-la-Motte/Game-744775349-w/)

Ich habe mich letztens mal durch meinen Sub (Stapel ungelesener Bücher) gewühlt und bin dabei auf dieses Buch gestoßen. Ich habe es damals neben einigen anderen Büchern in einem kleinen Bücheroutlet gekauft und habe es irgendwie nicht hinbekommen es zu lesen.
Das habe ich diesen Monat geändert und ich finde dass dieses Buch definitiv zu lange auf meinem Sub gelesen hat!

Das Buch ist das Romandebüt des schwedischen Autors Anders de la Motte. Bisher habe ich noch keine Berührung mit der schwedischen Literatur gehabt, sodass ich sehr neugierig war, ob man es denn auch als „typisch“ schwedischen Roman erkennen kann.
Ich würde sagen, man kann es bedingt. Die Straßennamen und Handlungsorte klingen alle sehr schwedisch…damit hört es dann aber auch schon auf :P Die Namen wie „Rebecca“ und „Henrik“ finde ich jetzt nicht so schwedisch. :D
Was ich aber auf jeden Fall festhalten kann, ist dass dieser schwedische Thriller locker mit den deutschen Thrillern mithalten kann.
Man wird als Leser mitten ins Geschehen gestellt und bekommt alles hautnah mit. Es herrscht Spannung und Action von der ersten Seite an. Ich fand den Handlungsverlauf besonders gelungen, einfach weil wirklich in jeder Szene etwas passiert und es nie langweilig wird. Und auch das Ende fand ich wirklich gut, weil es nochmal einen großen Showdown gab. Für mich sind das alles Kriterien, die ein guter Thriller erfüllen muss!


Worum geht es denn jetzt eigentlich thematisch?
Es geht in diesem Buch vorrangig um Henrik Petterson, der in einem Zug ein Handy findet, dass ihn auffordert ein Spiel zu spielen. Das Handy scheint HP genau zu kennen und alles über ihn zu wissen. Es handelt sich bei dem Spiel um ein Alternate Reality Game, bei dem HP Aufgaben in der realen Welt erfüllen muss und dafür Punkte bekommt. Henrik ist dabei schon sowas wie ein Antiheld. Er bekommt sein Leben irgendwie nicht wirklich auf die Reihe und reitet sich von einer brenzligen Situation in die nächste. Aber gerade das macht ihn ziemlich sympathisch.
Natürlich sind die Aufgaben, denen Henrik sich stellen muss, mehr oder weniger gefährlich und illegal. Es geht also neben dem Alternate Reality Game auch im Cyberkriminalität und die Gefahren im Netz. Diese Themen sind, wie ich finde, sehr gut in die Story eingebaut, sodass der Leser sich davon nicht überrollt fühlt aber sich dennoch seine eigenen Gedanken macht.

Eine weitere wichtige Figur im Buch ist Rebecca Normén, die als Personenschützerin arbeitet und ein dunkles Geheimnis aus ihrer Vergangenheit mit sich rumschleppen muss.
Im Laufe der Geschichte verdichten sich die Ereignisse und Rebeccas und Henriks Wege kreuzen sich.

Der Schreibstil im Buch hat mich sehr angesprochen. Es war locker und flüssig und damit einfach sehr angenehm zu lesen. Nur Henriks englische Ausrufe gingen mir zwischenzeitlich ziemlich auf den Wecker.
Die Kapitel sind zwar relativ kurz gehalten, aber dafür mit kleinen Cliffhangern so geschickt miteinander vernetzt, dass ich die Spannung beim Lesen einfach nicht aushalten konnte und immer direkt weiterlesen musste.


Ein wirklich cooler Thriller, der von der ersten bis zur letzten Seite mit Action und Spannung gefüllt ist! Eine klare Empfehlung für jeden Thrillerliebhaber!

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Büchern!

    








1 Kommentar:

  1. Guten Morgen^^

    "Ein wirklich cooler Thriller, der von der ersten bis zur letzten Seite mit Action und Spannung gefüllt ist! Eine klare Empfehlung für jeden Thrillerliebhaber!"
    Hm, dann scheint es wohl genau das richtige für mich zu sein :-)
    Klingt auch ziemlich spannend.

    Lg,
    Kira

    AntwortenLöschen