19. Oktober 2016

Rezension zu „Ich träum von dir“ von Ellen Sommer

Eine schöne Liebesgeschichte geht in die 2. Runde


Titel: Ich träum von dir...
Autor: Ellen Sommer
Genre: Jugend, Liebe
Reihe: Ja (Band 2)

gelesenes Format: Broschiert 

Ein riesiges Dankeschön an die Autorin Ellen Sommer, die mir freundlicherweise dieses Buch als Reziexemplar mit wirklich tollen Goodies zugeschickt hat! Ich habe mich sehr drüber gefreut! 
„In Band 2 der Trilogie sind Lille und Chris endlich ein Paar. Das Glück scheint perfekt...Doch warum träumt Lille immer wieder von dem Mädchen im Koma und was verschweigt Chris? Welche Rolle spielt ihre Oma in der Geschichte? Wird sie sich weiter in das Leben von Lille und Chris einmischen? Dass Lilles Oma von den Moiren, den griechischen Schicksalsgöttinnen, abstammt, scheint ebenfalls eine Rolle zu spielen. Endlich wird das Geheimnis des Schicksalsteppichs gelüftet, der schon in Band 1 zentrales Motiv war....“ (Quelle: https://www.amazon.de/Ich-tr%C3%A4um-von-dir-romantischer-ebook/dp/B01C5KN92I)

Endlich geht es mit der „Voll erwischt“ Reihe in die nächste Runde! Ich war ja von Band 1 sehr positiv überrascht gewesen und habe mich nun sehr gefreut, dass ich auch Band 2 als Reziexemplar lesen durfte. Ich war richtig gespannt wie es mit Lille und Chris jetzt weitergehen würde und konnte es kaum erwarten, endlich mit dem Lesen zu starten.
                               
Da ich Band 1 vor gar nicht allzu langer Zeit beendet habe, fiel es mir wirklich sehr leicht wieder in die Geschichte einzusteigen. Die Personen waren mir allesamt wieder vertraut und auch gleich wieder sympathisch!
Ich habe mich total gefreut, dass Chris und Lille jetzt ein Paar sind, auch wenn von Anfang an klar war, dass Lilles Oma den Beiden das Leben schwer machen würde. Und auch dass Sara und ihre Liebeswirrungen mit Nils und Jack wieder eine Rolle spielen finde ich echt klasse!
Der Schreibstil ist, wie auch schon beim Vorgängerband, wirklich sehr angenehm, leicht und locker! Durch die schönen Beschreibungen kam ich schnell in einen guten Lesefluss und habe das Buch recht zügig beendet.  Auch mit den Dialogen kam ich wieder wirklich gut zurecht. Sie waren altersgemäß, wirken aber nicht überzogen.
In Band 1 gab es so einige Geheimnisse, und das ist auch in der Fortsetzung nach wie vor so. Der Leser bekommt nur spärliche Informationen und bleibt über viele Dinge unwissend. Zumindest ein großes Geheimnis, nämlich das um Lilles Großmutter und den Schicksalsteppich wird gelüftet. Ich finde das Lille das Geheimnis ihrer Großmutter erstaunlich gefasst aufnimmt. Ich glaube ich hätte nicht so cool reagiert wie sie.

Die Geschichte hatte für mich genau die richtige Mischung aus Spannung, Mystik, Liebe und Humor. Dadurch wirkte die Handlung sehr realistisch und authentisch und machte es für mich zu einem echten Lesevergnügen.

Das einzige, was mir nicht ganz so gut gefallen hat, waren stellenweise sehr lange Passagen, die sich ein bisschen dahin gezogen haben. Hier und da hätte man etwas mehr Tempo in die Story bringen können, um den Leser einfach noch mehr zu fesseln.

Eine wirklich schöne Fortsetzung von Band 1! Altbekannte liebenswerte Charaktere und eine ausgewogene Mischung aus Realität und Phantasie!
Ich vergebe gute 4 von 5 Sternen!

   

Mehr Infos zum Buch findest du hier!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen