6. September 2017

Rezension zu „Alissa im Drunterland“ von Fabienne Siegmund

Wenn es nicht mehr im Lavendel hummelt

© Papierverzierer Verlag
Titel: Alissa im Drunterland
Autor: Fabienne Siegmund
Seiten: 76
Genre: Märchen
Reihe: Nein

gelesenes Format: E-Book

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Papierverzierer Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Ein ganz <3 – liches Dankeschön an dieser Stelle!
„Alissa träumt ihr Leben lang von einer mysteriösen Wendeltreppe, die ihr oft sogar am Tag erscheint, wenn sie nur kurz blinzelt. Sie hat sie auch in ihrem Skizzenbuch verewigt und so oft hineingezeichnet, dass sie glaubt, jedes Detail zu kennen. Eines Tages erscheint ihr ein mysteriöser Mann in der Spiegelung der Straßenbahn. Und genauso verwunderlich taucht vor ihr ein Laden auf, der einem Uhrmacher gehört. Ehe sich Alissa versieht, landet sie hinter dem Uhrengeschäft auf ebenjener Treppe, die sie seit Jahren kennt. Sie führt hinab nach Drunterland, in eine magische Welt, die so viel mit der Wirklichkeit zu tun hat, dass auf Alissas Entscheidungen schwere Auswirkungen 
folgen könnten. Schlimmer als jeder Schmetterlingsflügelschlag.“ (Quelle: http://papierverzierer.de/Alissa-im-Drunterland )


Ich bin ein großer Fan von Märchenadaptionen und war hin und weg vom Klappentext dieses Buches. Jedes Mal bin ich bei einer Adaption aufs Neue gespannt, wie das Originalmärchen wohl umgesetzt, welche Elemente aufgegriffen und welche verändert werden. 
In dieser Märchenadaption geht es, in Anlehnung an das Märchen von Alice im Wunderland um Alissa, eine Nachfahrin von Alice. Sie bekommt die Aufgabe, das Drunterland zu retten, da es nicht mehr im Lavendel hummelt. Übrigens einer meiner absoluten Lieblingsstellen im Buch! 
Auf ihrer Reise begegnet sie allerhand fabelhaften und wundersamen Wesen, die dem Leser seltsam bekannt vorkommen und die dennoch irgendwie auch wieder ganz anders sind. Denn im Drunterland ist es einfach anders als im Wunderland, aber nicht weniger phantastisch und verrückt. 

Was mir an diesem Buch so sehr gefällt, ist dass die Autorin Fabienne Siegmund es auf vergleichsweise wenigen Seiten schafft, eine wunderbare malerische Welt zu erschaffen, in die ich als Leserin direkt von der ersten Sekunde eintauchen und mich bis zum Schluss darin verlieren konnte. Dieses Gefühl von einem Zauber und von der Andersartigkeit dieser beschriebenen Welt wird von der Autorin mit einer sehr facettenreichen, detaillierten und bildlichen Wortwahl transportiert. Es ist beim Lesen so, als hüllt die Atmosphäre des Drunterlandes den Leser ein und gibt ihn erst nach der letzten Seite wieder frei. Ich fand diese Atmosphäre beim Lesen wirklich ganz außergewöhnlich! 

Ebenso gut haben mir Alissa sowie die anderen einzelnen Charaktere gefallen, die allesamt sehr liebevoll gestaltet und gut beschrieben waren. Besonders Alissa als Protagonistin mit ihrer Begabung für die Kunst hat mir sehr gut gefallen. Sie war mir von Anfang an sympathisch und durchaus ein authentischer Charakter. Generell fand ich die Figuren alle sehr individuell und mit wenigen Worten doch so treffend skizziert, dass sie für mich greifbar wurden. 
Die Geschichte schritt von wundersamer Situation zu noch wundersameren Situationen voran und verzauberte mich beim Lesen. Das lag bei diesem Buch weniger an der Spannung, denn die brauchte es auch nicht. Viel mehr im Vordergrund standen hier die bildgewaltigen Beschreibungen und absurden Lösungen für Problemstellungen. 

Eine wundervolle und bezaubernde Märchenadaption, die ich wirklich jedem Fan von Alice im Wunderland und jedem Märchenfan empfehlen kann. Der Leser erlebt hier eine Atmosphäre, die sehr faszinierend ist und einfach besonders ist. 

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Büchern!

    


Mehr Infos zum Buch findest du hier!

Kommentare:

  1. Einen wunderschönen guten Tag wünsche ich Dir:)
    ich habe gerade Zeit an diesem verregneten Sonntag und mache eine kleine Bloggerstöberrunde:)
    Durch Zufall bin ich hier gelandet und dein Bloggername ist ja total süß:)
    Ich möchte auch ins bücherwunderland kommen und daher bleibe ich gleich mal als Abonnent hier, damit man mich da nicht mehr rausholen kann :)

    Das Buch klingt total cool vom Titel und das Cover und wenn Du auch noch 5 Bücherlis dafür vergibst muss es ja echt der hammer sein :)
    Habe es Direkt auf meine Wunschliste gepackt!

    Hast Du vielleicht Lust mich auch mal besuchen zu kommen?
    http://www.printbalance.blogspot.de
    Ich würde mich sehr freuen.
    Gerade läuft auch noch ein Gewinnspiel, vielleicht hast ja Lust mitzumachen?
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich weise ist,
    wer mehr Träume in seiner Seele hat,
    als die Realität zerstören kann. - Indianisches Sprichwort -
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende mit viel Zeit zum Lesen und Träumen! Das Buch hört sich sehr interessant an und die Rezension ist echt toll geschrieben. lg Nadine von Nannis Welt!

    AntwortenLöschen