29. August 2016

Rezension zum Hörbuch „Die 5. Welle“ von Rick Yancey

Mach dich bereit, denn die 5. Welle naht!

© Der Hörverlag
Titel: Die 5. Welle
Autor: Rick Yancey

Format: Hörbuch
2CDs, Laufzeit: 14h 35

Sprecher:  Merete Bretschneider, Achim Buch, Philipp Baltus
Genre: Dystopie, Jugend
Reihe: Ja (Band 1)




„Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. Nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue niemandem! Das hat auch Cassie lernen müssen, denn seit der Ankunft der Anderen hat sie fast alles verloren: Ihre Freunde und ihre Familie sind tot, ihren kleinen Bruder haben sie mitgenommen. Und dann begegnet sie Evan Walker. Eigentlich weiß sie, dass sie ihm nicht vertrauen sollte. Doch sie geht das Risiko ein und wird schon bald mit der Grausamkeit der fünften Welle konfrontiert …“ (Quelle: http://www.randomhouse.de/Hoerbuch-MP3/Die-fuenfte-Welle/Rick-Yancey/der-Hoerverlag/e478920.rhd)


Hallo ihr Lieben,
heute rezensiere ich mal wieder ein Hörbuch für euch, und zwar „Die 5. Welle“ von Rick Yancey. Dieses Hörbuch wurde mir freundlicherweise vom Bloggerportal und dem Hörverlag zur Verfügung gestellt! Dafür schon mal ein <3- liches Dankeschön!

Auf dieses Hörbuch bin ich wieder mal, wie so oft eher durch Zufall beim Stöbern gestoßen. Als das Buch „Die 5. Welle“ rauskam wurde es in den verschiedensten Buchgruppen ja richtig gehypt und ich habe viel Positives gelesen. Aber ich mache ja nicht jeden Hype mit :P
Ich habe das Buch also irgendwann aus den Augen verloren, bis dann der Film zum Buch in den Kinos anlief und das Buch so auch wieder Thema wurde. Trotzdem wollte die Welle der Begeisterung nicht so wirklich auf mich überspringen.
Bis ich dann vor kurzem das Hörbuch entdeckt habe. Da dachte ich mir: „Du hast schon das Buch nicht gelesen und den Film auch nicht geschaut. Dann kannst du wenigstens das Hörbuch hören!“
Ich hatte keine großen Erwartungen an das Buch, war aber zu Beginn der Geschichte also wirklich neugierig warum alle dieses Buch so gut finden.
Ich habe mir also die CDs angemacht und nebenbei mal wieder in meinem Malbuch gemalt :)


Zunächst mein „Höreindruck“.
Die Geschichte wird aus drei verschiedenen Perspektiven, nämlich von Cassie, Evan und Zombie (Ben) erzählt, die sich immer wieder abwechseln. Gelesen werden diese drei Sichtweisen von Merete Bretschneider, Achim Buch und Philipp Baltus.
Mir haben alle drei Sprecherstimmen sehr gut gefallen. Sie haben gut zu den einzelnen Charakteren gepasst und konnten den Personen richtig Leben einhauchen. Die Emotionen und auch die einzelnen Stimmungen wie Betroffenheit, Wut und Angst wurden sehr überzeugt transportiert, sodass ich auch stets das Gefühl hatte den Protagonisten sehr nah zu sein.

Zur Geschichte:
„Die 5. Welle“ ist eine Dystopie, die in einer bereits ziemlich zerstörten Welt spielt. Es gibt nur noch wenige Menschen, und zwischen denen die noch leben herrscht großes Misstrauen. Denn man kann nie wissen ob es sich bei dem Gegenüber nicht doch um einen Außerirdischen handelt.
Dieses Setting und die Grundidee, dass eine außerirdische höhere Intelligenz die Menschheit systematisch ausrottet finde ich wirklich spannend und originell.

Ich hatte beim Hören am Anfang ein paar Schwierigkeiten mich in die Geschichte hineinzuversetzen, da man direkt ins Geschehen geworfen wurde.  Doch das legte sich schnell dank Cassies Erinnerungen, die für den Hörer viele Erklärungen beinhalteten. Auf diese Weise erfährt man rückblickend wie die vorherigen Wellen abgelaufen, und was alles in Cassies Leben geschehen ist.
Diese Rückblicke nahmen einen großen Teil der ersten CD ein und ich muss sagen, dass ich sie leider nicht so spannend fand.
Ich hätte nie gedacht, dass ich das mal sage, aber für meinen Geschmack war das einfach zu ausführlich. Aber um das komplette Szenario zu erfassen und zu verstehen müssen wohl so viele Dinge erklärt und beschrieben werden. Auf jeden Fall hat man als Leser alle Zusammenhänge verstanden und ein wirklich umfassendes Bild von der Situation auf der Welt.
Ich habe an einigen Stellen auch mal ein paar Sekunden vorgespult weil mir die Beschreibungen einfach zu detailliert waren. Das fand ich wirklich schade, denn die Handlungen waren wirklich gut und spannend, aber sie haben sich einfach zu sehr in die Länge gezogen, wodurch die Spannung dann irgendwie auch immer wieder nachließ.

Das änderte sich aber dann zum Glück auf der zweiten CD!
Die hat mir nämlich so richtig gut gefallen! Es wurde weniger beschrieben und die Handlung und Action kam so richtig in Fahrt. Es passierte einfach so viel dass ich gar nicht aufhören konnte und die Geschichte gespannt bis zum Ende verfolgt habe!


Die Charaktere:

Wie oben bereits erwähnt erleben wir die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Cassie, Evan und Ben. Die jeweilige Ich-Perspektive ermöglicht es dem Hörer dabei das Szenario auf der Welt aus verschiedenen Blickwinkeln zu sehen.
Ich fand es wirklich toll die drei Charaktere kennen zu lernen, die doch alle sehr unterschiedlich sind. Das spiegelt sich auch in ihrer Denk- und Sprechweise wieder.

Cassie war mir persönlich von allen Charakteren am sympathischsten und auch am nahsten. Ich fand es bewundernswert, wie sie sich durch die Welt schlägt um das Versprechen, dass sie gegeben hat einzuhalten und wie sie auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf bewahrt.

Evan war für mich eher ein unscheinbarer Charakter. Ich fand es toll wie er sich Cassie gegenüber verhalten hat und wie er sie unterstützt hat. Trotzdem konnte ich mit ihm nicht ganz so viel anfangen.

Ben bzw. Zombie gefiel mir vom Charakter her sehr gut. Man lernt ihn zunächst als ruppigen Typ kennen, doch im Laufe der Geschichte merkt man, dass noch so viel mehr in ihm steckt! 

Ein solides Hörbuch, das auf der ersten CD sehr langatmig ist. Auf CD zwei wird der Hörer dann aber für seine Geduld belohnt und man bekommt Spannung und Action pur!
Ich habe mir trotzdem irgendwie noch mehr Action erwartet.

Ich vergebe 4 von 5 möglichen Büchern!

   

Mehr Infos zum Hörbuch und eine Hörprobe findest du hier!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen