19. März 2018

Rezension zu „Mein Bullet Buch“ von David Sinden


Bullet-Journaling leicht gemacht

© Random House - Mosaik Verlag

Titel: Mein Bullet Buch
Autor: David Sinden
Seiten: 224
Genre: Hobby & Freizeit
gelesenes Format: Paperback, Flexobroschur

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Bloggerportal und dem Mosaik Verlag zur Verfügung gestellt! Dafür ein <3- liches Dankeschön!


Klappentext:
„Die Begeisterung für die Bullet-Journal-Idee ist weltweit riesig. Die Mischung aus handschriftlichem Kalender, Tagebuch, To-do-Liste und Ideenkladde ist genial und überzeugend. Wenn nur der hohe Aufwand nicht wäre: Selber eine Struktur anlegen, Jahres-, Monats- und Wochenübersichten zeichnen, Themen ausdenken und Listen schreiben ... Dieses Buch bietet den perfekten Start für alle, die es leichter haben wollen! Alle Kalenderseiten sind vorbereitet, außerdem etliche Listen und Themenseiten, viele Ideen und Anregungen zur individuellen Weitergestaltung. So steht der kreativen Ordnung nichts mehr im Weg!“ (Quelle: https://www.randomhouse.de/Paperback/Mein-Bullet-Buch/David-Sinden/Mosaik-Verlag/e533277.rhd )

*Dieses Buch erleichtert den Einstieg ins Bullet-Journaling enorm*

In der letzten Zeit habe ich mich immer öfters mit dem Thema“Bullet-Journal“ auseinandergesetzt und auch schon so das eine oder andere ausprobiert. Allerdings hat mir dann doch an einem gewissen Punkt immer die Grundstruktur gefehlt. Der Klappentext klang da für mich sehr vielversprechend!

Und ich muss eins vorweg sagen, ich bin von diesem Buch wirklich angetan!
Direkt beim ersten Durchblättern fällt auf, dass dieses Buch sehr liebevoll gestaltet ist. Es gibt viele kleine Muster, die zum Ausmalen und Gestalten einladen. Überall gibt es sehr weise und schöne Zitate, die dem ganzen Buch noch mehr Bullet-Journal-Charme verleihen.
Von der Struktur her ist das Buch in 12 Monate eingeteilt, wobei man die Monatsnamen aber immer selbst eintragen kann, sodass man das Buch zu jeder Zeit im Jahr beginnen kann.
Während der Monate gibt zu Beginn immer eine Seite, auf der man seine Punkte niederschreiben kann, die man im Laufe des Monats gerne schaffen oder erledigen möchte. Danach gibt es dann immer verschiedene Seiten mit ganz verschiedenen Themen, die man allesamt so in einem Bullet Journal finden kann. Zum Beispiel Seiten zur Ernährung, zu Familie und Freunden, zu Beauty und Sport, eben alles Seiten, auf denen man sich dann Thematik austoben kann. Gerade dabei finde ich es echt super, dass sich nichts wiederholt, und es so jeden Monat aufs Neue spannend bleibt, welche Themen wohl auf einen warten. Ich finde diese Methode sehr schön, um sich mal bewusst mit seinem Leben und auch Dingen auseinanderzusetzen, die einem zuvor vielleicht sehr selbstverständlich vorgekommen sind.
Weiter hinten gibt es dann noch eine Wochenübersicht, in der 52 Wochen festgehalten sind, wobei man auch hier wieder die Daten selbst eintragen, und somit jederzeit starten kann. Der Platz für die einzelnen Tage ist hier allerdings etwas begrenzt, sodass man wirklich klein schreiben muss. Hier kommt dann an dieser Stelle auch mein Kritikpunkt zu dem Buch. Denn ich hätte mir an dieser Stelle gewünscht, dass das Buch noch mehr wie ein Kalender aufgebaut ist. Es hat zwar die Grundstruktur der Monate, aber irgendwie fehlt mir hier der Platz für die Tagesplanungen. Es gibt zwar zu Beginn des Buches eine Seite „Tagesplaner“, auf der beispielhaft gezeigt wird, wie eine solche Seiter von der Struktur her aussehen kann, doch bei dieser einen Seite bleibt es dann leider. Ich hätte mir davon dann quasi 365 Seiten gewünscht, auch wenn das Buch dann doch vielleicht ein bisschen sehr dick geworden wäre.
Zum Abschluss des Buches befindet sich auch noch so eine Jahresübersicht für alle Monate, die man ebenfalls selbst mit den Angaben füllen kann, was ich sehr gut finde, um nochmal einen guten Überblick über den Verlauf des Jahres zu bekommen.

Alles in Allem ist dieses Buch wirklich gut strukturiert und bietet unzählige Anregungen, sowohl für Neulinge als auch für alte Hasen auf dem Bullet-Journal- Gebiet. Zudem ist das Buch super liebevoll gestaltet und insgesamt gut durchdacht und stimmig konzipiert. Es bietet eine tolle Möglichkeit, sich mal bewusst mit dem eigenen Leben auseinanderzusetzen. Mein einziger Kritikpunkt ist hier wirklich, dass ich bei diesem Buch vorgefertigte Seiten für die Tagesplanungen vermisse. Denn die bräuchte ich, um dieses Buch in voller Gänze als Bullet Journal nutzen zu können. 

Ich vergebe deshalb 4 von 5 möglichen Herzen!
   


Lest fleißig,
eure Sabrina





Kommentare:

  1. Hey Sabrina,

    ja diesen Kritikpunkt hatte ich auch, da es tatsächlich nur eine einzige Seite für die Tagesplanung gibt. Zudem fand ich es schade das die Wochenplanung komplett nach hinten verschoben und nicht auf die einzelnen Monate verteilt wurde. Aber man kann eben nicht alles haben. ^^

    Ich hoffe ich darf dich mit zu meiner Rezension verlinken. :-)

    Liebe Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, ja stimmt, ich denke es ist echt schwierig, wirklich alles mit einzubeziehen ohne dass irgendetwas zu kurz kommt.
      Klar darfst du das. Da freue ich mich sehr drüber! :)

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://komm-mit-ins-buecherwunderland.blogspot.com/p/datenschutzerlarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.